20. März 2020

Zeitplan

Datum
Zeit

Eintritt

  • Vorverkauf 13 € / Abendkasse 15 €

Ort:

Die Buchhandlung Karola Brockmann

Details

Veranstalter Die Buchhandlung Karola Brockmann E-Mail info@brockmann-buecher.de

„Frauen sind komisch“ – Lesung, Gespräch und Musik mit Iris Schürmann-Mock

Lange Zeit schienen Kabarettistinnen nur als Quotenfrauen eine Daseinsberechtigung zu haben: die Eine fürs Soziale im Ensemble der bekannten Kabarettbühnen oder in den Fernsehshows. Nur einmal im Jahr konnten sich die Künstlerinnen vor Anfragen kaum retten, und zwar zum Weltfrauentag am 8. März.
Inzwischen rütteln die Frauen zunehmend am Humor-Monopol der Männer. Sie glänzen in vielen Bereichen der Kleinkunst: Comedy, Poetry Slam, Tanz, Pantomime, Chanson, Rap und natürlich auch da, wo es um politische Meinungen geht.
Manche dieser Darstellungsformen sind neu, die meisten jedoch hat es schon früher gegeben in der über hundertjährigen Geschichte des Kabaretts. Von Anfang an haben Frauen dabei eine prägende Rolle gespielt: als Darstellerinnen, Komponistinnen, Texterinnen oder Prinzipalinnen.

Iris Schürmann-Mock stellt Frauen vor, ohne die die Geschichte des Kabaretts nicht denkbar wäre. Die meisten von ihnen sind bekannt, doch jede der ausführlich porträtierten Frauen repräsentiert zugleich eine bestimmte Zeit, einen besonderen Stil, ein spezifisches Umfeld. Die zeitgenössischen Kabarettistinnen hat Iris Schürmann-Mock persönlich interviewt.

Mit Akkordeon-Begleitung!

Autorenfoto © Foto Bonn